Kaufen oder nicht kaufen – das ist hier die Frage

1 12 2010

Jeder der sich intensiv mit dem Fliegenfischen beschäftigt und regelmäßig ans Wasser drängt weiß, dass unser facettenreiches Hobby unter Umständen kostspielig sein kann. Hier nur eine spontan erstellte und vollkommen unvollständige Liste von nötigen (oder teils unnötigen?) Anschaffungen:

  • Tackle, sprich Ruten, Rollen und Schnüre für die unterschiedlichsten Einsatzszenarien (Bachrute, Flussrute, Seerute, Hechtrute, …)
  • Kleidung, sprich Wathose, Watschuhe, Watjacke, Unter-, Ober- und Funktionsbekleidung
  • Zubehör, darunter Einmalkäufe (Taschen, Kescher, Werkzeuge, Fliegendosen etc.) sowie Verschleißgegenstände (Vorfächer, Vorfachmaterial, Fliegenfett etc.)
  • Fliegen, ob gekauft oder selber gebunden (dann gehts ans Eingemachte)

Kosten über Kosten.

Inbegriffen sind hier noch nicht die zahlreichen Tages- und Jahresscheine (u.U. für mehrere Gewässer in unterschiedlichen Ländern), die Fahrtkosten sowie etwaige Kosten für Übernachtungen. Hochgerechnet kommt so über die Jahre bei den meisten von uns eine stattliche Summe zusammen, die den Preis für einen Kleinwagen in den meisten Fällen mit Sicherheit übersteigt.

Nun stellt sich mir desöfteren die Frage, ob ich über oben genannte Kosten – die irgendwie ja doch direkt mit dem Fischen verbunden sind – hinaus „noch weitere Kosten in Kauf nehmen soll“. Oder genauer: Soll ich z.B. das Buch x oder den Film y zum Thema Fliegenfischen kaufen?! Oftmals entscheide ich mich dann unterm Strich dafür, das Buch oder den Film im digitalen Regal stehen zu lassen. Einiges an Wissen und Unterhaltung ging bzw. geht mir dabei sicher durch die Lappen…

In letzter Zeit stolpere ich aber nun desöfteren über liebevoll und hochqualitativ gestaltete Erzeugnisse – zumeist Filme – deren Kauf mir in den Fingern juckt und mich meine Kreditkarte fast zücken lässt. Im Moment liebäugle ich z.B. mit folgender Kurzreihe:

  • The Fish & The Fly 1 – Dry Flies
  • The Fish & The Fly 2 – Nymphs

.

.

Die beiden Trailer des Zweiteilers (produziert und gefilmt von Niels Vestergaard unter anderem in Grönland, Dänemark, Neuseeland und auch Deutschland) erwecken einen sehr lehrreichen Eindruck. Nun stellt sich mir die Frage: Kaufen oder nicht?! Das Bundle kostet immerhin schlappe 50 Euro, oder wie ich in solchen Fällen sage: 100 Mark. Natürlich muss man dabei im Hinterkopf behalten, dass die Produktionskosten (z.B. Reisekosten etc.) für solcherlei Aufnahme nicht gerade gering sind und nur kleine Stückzahlen herstellt werden…

Aber nun mal Butter bei die Fische: Was sagt ihr? Kaufen oder oder nicht kaufen?


Aktionen

Information

8 responses

1 12 2010
Frank

Ich bin da auch immer zurückhaltend und denke lange über solche Anschaffungen nach … Aber lieber kaufen, als dem massenhaften Raubkopie-Wesen anzuhängen. Manch einer hat ’nen ganzen Schrank voll mit Fliefi-Pornos, ohne je einen Euro dafür bezahlt zu haben – und Autoren wie Verlage gehen baden dabei. Das kann’s irgendwie nicht sein …

Ich kenne Autoren von solchen Filmen, die finanziell ganz schwer auf dem Zahnfleisch gehen. Aber ihre DVDs stehen überall herum und werden hoch gelobt, ohne dass sie einen einzigen Cent davon hätten. Wenn du mich also so direkt fragst: kaufen.

Dein Frank

1 12 2010
Alex

Hallo Frank,

bei diesen Erzeugnissen ist es ja glücklicherweise – im Gegensatz zu „normalen“ Filmen – so, dass man Sie nicht so leicht über dubiose Internetquellen illegal beziehen kann. Mein Schrank ist jedenfalls nicht voll. Die einzigen Filme die ich habe sind von Marc😉 Noch hat er sie scheinbar nicht vermisst…

Grüße
Alex

1 12 2010
Frank

Meine Filme sind von Marcus. Der vermisst sie offenbar auch nicht.
Meine Bücher hat hingegen Ulli. Die vermisse ich schon, aber er behauptet, sie nicht finden zu können.
Tom hat eine meiner Gespließten – die er auch nicht findet.
Matthias habe ich im letzten Jahr ’nen Schusskopf geliehen. Kann ich abschreiben.

Ich hingegen habe hier ’ne wunderbare Zweihand von *** (das fehlte noch, dass ich das offen zugebe …). Die alte Hardy-Rolle von *** habe ich schon so lange, dass er das garantiert vergessen hat.

Dein Frank

2 12 2010
Anna

… in Anbetracht der nahenden Festtage und der langen Schlange an Wunschzettelinteressierten plädiere ich für nicht-kaufen, sondern weiter wünschen…🙂

2 12 2010
Hans

Raubkopien Töten Arbeitsplätze !!!!!

3 12 2010
Alex

Hallo Hans,

wer spricht denn hier von Raubkopien? Ich kann leider nicht erschließen wie Du darauf kommst, dass es hier um Raubkopien geht. Es geht nur generell um die Frage: Filme kaufen? Und konkret: Diesen Film kaufen?

Gruß
Alex

3 12 2010
Hans

Aber lieber kaufen, als dem massenhaften Raubkopie-Wesen anzuhängen. Manch einer hat ‘nen ganzen Schrank voll mit Fliefi-Pornos, ohne je einen Euro dafür bezahlt zu haben – und Autoren wie Verlage gehen baden dabei. Das kann’s irgendwie nicht sein …

bei diesen Erzeugnissen ist es ja glücklicherweise – im Gegensatz zu „normalen“ Filmen – so, dass man Sie nicht so leicht über dubiose Internetquellen illegal beziehen

Darauf bezog ich mich !!!

3 12 2010
Alex

Hallo Hans,

ich kann leider durch deine kurze Ergänzung nicht sehen, an welcher Stelle unsere Meinungen auseinandergehen. Vielleicht hast Du mich ja missverstanden oder ich mich in meinem Post zu unpräzise ausgedrückt. Ich gebe Dir Recht: illegale Kopien ziehen schädliche Konsequenzen für diejeniegen nach sich, die an der Entstehung der Produkte beteiligt und davon abhängig sind – so wie Frank es auch ausgedrückt hat.

Viele Grüße
Alex

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: