Une belle truite

7 08 2012

Wer rastet, der rostet!  So heisst es doch im sogenannten Mund des Volkes. Und weil da mit Sicherheit was dran ist, ging es heute gleich nach dem Koffer auspacken für vier Stündchen nach Feierabend gemeinsam mit Fabian an einen Fluss in Belgien. Der klare Vorteil einer Jahreskarte: auch der noch so kurze Ausflug über die Grenze wird zumindest nicht aus finanziellen Gründen unattraktiv. Und überhaupt: einen richtigen Abendsprung hab ich schon lange nicht mehr gesehen, in Österreich gab es so etwas zumindest nicht😉
Zunächst befischten wir ein für uns neues Stück des Flusses, unterhalb einer größeren Stadt. Als das Wasser jedoch kurz vor der Tagesschau rasch braun wurde – Fabians Theorie hierzu erspare ich Euch an dieser Stelle – fuhren wir einige Kilometer stromauf in ein uns sehr gut bekanntes Dörfchen. Dort konnte Fabian unter den ungläubigen Augen und dem begeisterten Beifall einiger Jugendlicher seine bisher schönste Bachforelle aus diesem Gewässer zaubern: 45 cm hatte sie genau, war wohlgenehrt und wurde auf Sicht mit einer kleinen Jack-Sedge hinter einem dichten Strauch hervor gelockt. Gratulation Fabian zu dieser „belle truite“!


Aktionen

Information

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: