Spaziergang an der Rur

6 03 2013

von Alex

Die letzten Tage war ich wiederholt an der Rur mitten im Wald spazieren und durfte mich über dieses wunderschöne Exemplar einer wilden Bachforelle vor meinem Makro-Teleobjektiv freuen. Leider hatte ich den Pol-Filter meiner Kamera im Wagen vergessen, sonst hätte sich die Schönheit vielleicht noch deutlicher abgezeichnet. Es ist immer wieder verblüffend zu sehen, wie perfekt sich die Fische optisch an die jeweiligen Bedingungen im Flussbett und an ihre Standplätze anpassen. Bis zum Stieg habe ich die Rotgetupfte nicht gesehen…Jedenfalls macht mir diese Begegnung das Warten auf das Ende der Schonzeit nicht gerade einfacher 😉

Bafo01

Bafo06

Bafo02

Bafo05

Bafo03

Bafo04

Bafo07





Warnung: Kanurennen an der Rur

1 03 2013

von Alex

Ich bin empört! In freudiger Erwartung des 16.03.2013 – dem offiziellen Start in die Forellensaison in NRW – musste ich nun mit Schrecken feststellen, dass ausgerechnet an jenem Wochenende das jährliche Kanurennen in Monschau ausgetragen wird. Das bedeutet, dass man an der gesamten Oberen-Rur (unterhalb der Perlbachtalsperre) mit etwa 50-60 cm mehr Wasser rechnen muss. Die Schleusen der Perlbachtalsperre werden am Samstag und Sonntag extra für die Kanuten geöffnet, so dass vom Perlbach bis ins Rosenthal ein Mindestwasserstand für ein Wildwasserrennen gewährleistet werden kann. Dieser deutlich erhöhte Wasserstand macht sich dann natürlich bis zum Eintritt des Flusses in den Rursee bei Einruhr etliche Kilometer stromabwärts bemerkbar. Das wars dann wohl mit einem entspannten Saisonstart bei einem Pegel um die 30 cm…








%d Bloggern gefällt das: